Berghain feiert seinen 10. Geburtstag mit Kunst

kubus-berghain

Foto: „Kubus-Sound” von Frederik Schulz

Das ehemalige Heizkraftwerk im Berliner Friedrichshain ist ja schon als Gesamtkunstwerk zu betrachten, zum Anlass des 10. Geburtstages kann man nun auch in der Halle am Berghain Gemälde, Fotografien und Installationen von Künstlerinnen und Künstlern sehen, die eng verbunden mit dem Club sind. Sie befassen sich mit Theme wie: „Clubkultur, das Phänomen Masse, das Anti-Elitäre, Körperkult und Tätowierung, der Neoklassizismus und die ruinöse Rohheit des Gebäudes.” http://berghain.de/

Eröffnung: 07. August 2014, 19.00 Uhr
Dauer: 08. bis 31. August 2014

You can look at the former heating plant in Berlin’s neighbourood Friedrichshain as a piece of art by its self. On top of this for the occasion of Berghains 10. birthday you can see paintings, photographs and installations from artist who are in the network of the club already. The topics are: “club culture, body cult and tattoos, neoclassicism and  ruinous rawness of the building.” http://berghain.de/

opening: Aug. 7th 2014, 7pm, showing from August 8th until August 31

berghain-ausstellung

art shot

Gerade auf der Suche nach interessanten Ausstellungen, ist mir eingefallen, dass ich diese beiden Photos vor einigen Monaten in der Spoke Gallery geschossen habe. http://www.spoke-art.com/ – cool was dabei raus kommt, wenn die Belichtungszeit lang ist!

Just looking for some interesting exhibitions to go to it came to my mind that I shot these two pics a few months ago at the Spoke Gallery in San Francisco. http://www.spoke-art.com/ – I like to see what happended on the second one where the shutter speed was slow.

2014-05-06 21.41.16-42014-05-06 21.41.16-3

The weather diaries

Idyllische Landschaften, Abgeschiedenheit, lange kalte Winter und natürlich Björk.

Das fällt mir ein, wenn ich an Grönland, Island und die Faröer-Inseln denke. Orte, die schon seid geraumer Zeit auf meiner mentalen “travel”- Liste stehen. Bis es soweit ist und sich mein Reisewunsch erfüllt hat, freue ich mich umso mehr die Werke der Nachwuchs- Designer und etablierten Modemachern auf der 3rd Nordic Fashion Biennale bewundern zu können. Besonders interessiert bin ich daran zu sehen, was die Designer aus diesen nördlichen Regionen, die den westlichen Metropolen mit ihren ständig wechselnden trends so fern sind, an Kleidung, dreidimensionalen Objekten und fotografischen Arbeiten entworfen haben.

Also los ins Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt! Die Ausstellung geht noch bis zum 22. September. http://www.nordicfashionbiennale.com/nfb

Idyllic landscapes, isolation, long, cold winters and of course- Björk.

That’s what comes to my mind when I think of Greenland, Iceland and the Faroe Islands.

Places which are on my mental travel- list for quiet a while. That’s why I’m even more excited to check out the creations of the new and established designers from these northern regions which seem so far a away from the western metropolises with their constant changing trends. Until I’ll accomplish my travel goal I’ll be able to see fashion, three dimensional objects and photography at the 3rd Nordic Fashion Biennale at the Museum für Angewandte Kunst. http://www.nordicfashionbiennale.com/nfb

So if you’re anywhere near Frankfurt, go! The exhibition is until September 22nd.

the weather diaries

the weather diaries 2

weatherdiaries_nikolajkristensen_coopergorfer